top of page

Orgel

Die Orgel gehört zur Familie der Tasteninstrumente und wird mit allen zehn Fingern und mit beiden Füßen gespielt! Die Orgelpfeifen werden dabei mit Luft, dem sogenannten «Wind» zum Klingen gebracht. Die Orgel ist damit also auch eigentlich ein Blasinstrument.

Der Klang der Orgel ist außerordentlich vielseitig und kann mit einem ganzen Orchester verglichen werden. Neben sogenannten Flöten- und Prinzipalstimmen gibt es auch Streicherklänge, Trompeten, Posaunen, oder Oboen und viele andere Klänge in unerschöpflichen Kombinationen, vom gewaltigen Tutti bis zum leisesten Säuseln, und alles was dazwischen liegt: Die Orgel kann grandios, strahlend, gewaltig und brillant aber auch weich, dunkel, mysteriös, lieblich, singend, traurig, fröhlich, oder freundlich klingen.

Für die Orgel gibt es eine überreiche Auswahl an Musik aus allen Epochen und in allen Stilen, sowohl im Solo- wie im Kammermusikbereich. In allen Schwierigkeitsgraden existieren wertvolle originale Orgelwerke bis in die neueste Zeit hinein. Ob Renaissance, Barock, Klassik, Romantik, Moderne, Jazz, Pop oder Weltmusik – fast alles kann auf der Orgel gespielt werden. Die älteste Orgelmusik wurde etwa 200 nach Christus aufgeschrieben, die neueste genau im jetzigen Moment!

Für den Anfängerunterricht sind nicht unbedingt Vorkenntnisse am Klavier oder auf einem anderen Instrument nötig. Man sollte Interesse an der Orgel haben und Freude daran, die vielen verschiedenen Klänge zu entdecken. Für das Erlernen dieses Instruments ist eine gute Koordination, Genauigkeit und etwas Ausdauer nötig. In den ersten Jahren kann der Unterricht teilweise am Klavier und teilweise auf der Orgel stattfinden. Das Spiel mit den Füßen ist für viele Kinder natürlich besonders reizvoll. Für kleine Kinder wird daher am Unterrichtsinstrument ein eigens dafür entwickelter Pedalaufsatz zur Verfügung gestellt, damit auch die kurzen Beine bis zu den Pedalen reichen.

Die Orgel eignet sich, wie auch das Klavier, hervorragend zum Musizieren im Ensemble. Es können einzelne Instrumente oder Sänger begleitet werden oder auch ganze Ensembles. Auch als Soloinstrument mit Orchester hat sich die Orgel etabliert.

Jüngere Schüler*innen können in den ersten Unterrichtsjahren auf dem Klavier zuhause üben. Sobald die Schülerin/der Schüler alt genug ist, um ohne elterliche Aufsicht in der Kirche zu üben, ist es sinnvoll, gemeinsam mit dem Instrumentallehrer einen Ort zu suchen, an dem geübt werden kann. 

Orgel.png
bottom of page